Start

Verleihung des Fair Play Preises 2018

Ehrung in Wiesbaden

Der Deutsche Olympische Sportbund und der Verband Deutscher Sportjournalisten vergeben jährlich den Fair Play Preis des Deutschen Sports. Die Auszeichnung geht dabei an Personen und/oder Initiativen,die den Begriff "Fair Play" durch herausragende Gesten oder Aktionen mit Leben füllen und damit zu Vorbildern im Sport und darüber hinaus werden.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine hochkarätige Jury mit Vertretern aus Sport, Medien und Politik.

Die Jury sich dafür entschieden, die 1 . Mannschaft des SC Lauchringen mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports 2018 in der Kategorie Sonderpreis auszuzeichnen. Die Jury war beeindruckt vom entschlossenen Eintreten der Mannschaft angesichts der rassistischen Außerungen aus dem Publikum im Spiel gegen den FC Weizen. Die Spieler des SC Lauchringen nahmen den Abbruch der Partie in Kauf, indem sie sich solidarisch mit ihrem Mannschaftskollegen Kebba Manneh zeigten, der als Reaktion auf die Beleidigungen gegen ihn den Platz verlassen hatte. Die Mannschaft setzte damit ein unübersehbares und wichtiges Zeichen gegen Rassismus, das auch über den Sport hinaus von Bedeutung ist.

Gerade in der heutigen Zeit müssen Offenheit, Toleranz und Solidarität als Pfeiler unserer Gesellschaft verteidigt und gelebt werden.

Das Verhalten des Teams des SC Lauchringen zeigt das Potenzial des Sports, eben solche Werte zu vermitteln und für sie einzutreten.

Zur Verleihung des Fair Play Preises des Deutschen Sports wurde eine Delegation des Sportclub Lauchringen am 28. März 2019 um 18.00 Uhr in das Schloss Biebrich in Wiesbaden eingeladen.

Pressemitteilung

 
Sie haben keinen Flashplayer installiert.